Der Hamburger Architekt Fritz Höger (1877-1949) erbaute 1926 in der City das Broschek Haus. Es ist benannt nach dem Verlag, der das “Hamburger Fremdenblatt” herausgab. In 1981 modernisierten die Architekten Gerkan, Marg und Partner das Gebäude im Auftrag der Allianz Lebensversicherung AG. Interessant: Beim Umbau wurden Ziegel aus der gleichen Ziegelei verwendet, die auch in den 20er Jahren die Steine lieferte.

broschekhaus-architekturfotografie-hamburg-ton-koehler

The Broschekhaus
The Hamburg architect Fritz Höger (1877-1949) built the Broschek House in the city centre in 1926. It is named after the publisher who published the “Hamburger Fremdenblatt”. In 1981 the architects Gerkan, Marg and Partners modernised the building on behalf of Allianz Lebensversicherung AG. Interesting: Bricks from the same brickyard that supplied the stones in the 1920s were used for the reconstruction.

broschek-haus-architekturfotografie-hamburg-ton-koehler